Sicher ist sicher!

Sicher ist sicher! Warum war es hier eigentlich so lange so ruhig? Ganz einfach: Es gab zu viel zu tun. Wie vor zwei Tagen bereits geschrieben, musste ich mich mehr mit den Dingen befassen, die weniger mit dem reinen fotografieren zu tun haben. Ganz oben auf der Liste stand das Ordnen und Sichern aller Daten. Je mehr man fotografiert, desto mehr Daten sammeln sich an. Gut ist es, wenn man eine Struktur in den zu sichernden Daten hat. Besser ist, wenn sich diese Struktur einfach skalieren lässt. Noch besser ist es, wenn sich die Struktur auch einfach anwenden lässt. Über die Jahre hatte ich eigentlich zwei parallel existierende Strukturen. Einmal eine aus der Praxis entstandene Struktur und einmal meine uralte aus meinen digitalen Anfängen. Diese habe ich nun aufgelöst und in die neue Struktur überführt. Jetzt sind also alle Daten geordneter und somit einfacher zu finden. Und damit nichts passieren, kann wurde gleich alles noch mal doppelt auf verschiedenen Datenträgern gesichert. Das alles hat sich länger gezogen als ursprünglich gedacht, dafür geht in Zukunft nicht mehr so viel Zeit verloren.